Halstenbek

EINFÜHRUNG VON TEMPO-30-ZONEN VOR KINDERTAGESSTÄTTEN, SCHULEN UND SENIORENWOHNANLAGEN

17.5.2017

ANTRAG zur Bauausschusssitzung am Dienstag, den 30.Mai 2017

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, in welchen Bereichen von Kindertagesstätten, Schulen und Seniorenwohnanlagen in der Gemeinde Halstenbek die Einführung einer Tempo-30-Zone infrage kommt und das Ergebnis dem Bauausschuss vorzustellen. Der Bauausschuss entscheidet, wo die Einführung von Tempo-30 umgesetzt werden soll.

Begründung: Laut ab dem 01.01.2017 gültigen Schulwegerlass zur Straßenverkehrsordnung, kann die Tempo-30-Regelung vor Kitas, Schulen und Seniorenwohnanlagen ohne Nachweis einer besonderen Gefahrenlage eingeführt werden.

Das Verkehrsaufkommen hat sich in den vergangenen Jahren stark erhöht, womit die Gefährdung schwächerer Verkehrsteilnehmer durch rücksichtslose und/oder zu schnell fahrende Kraftfahrzeuge zugenommen hat, sowie die Unübersichtlichkeit der Verkehrslage durch parkende Kraftfahrzeuge. Eine Geschwindigkeitsreduzierung vor Kitas, Schulen und Seniorenwohnanlagen trägt zur Sicherheit der schwächsten Verkehrsteilnehmer bei.

Gudrun Gabriel-Schröder

Halstenbek, den 17.05.2017

Neuste Artikel

Anradeln STADTRADELN

es ist angeradelt…

OEK Ortsentwicklungskonzept

Ortsentwicklungskonzept – Warten…

Ähnliche Artikel