Bildung

Kommunalwahl 2018: Gutes Leben in Halstenbek für Familien, Kinder und Jugendliche

1.4.2018

Mehr Geld für Bildung

In den vergangenen fünf Jahren hat Halstenbek erheblich in die Schul- und Betreuungslandschaft für Kinder investiert. Neubauten, wie das Wolfgang- Borchert- Gymnasium, die kürzlich eröffneten Kindertagesstätten „Holzhüpfer“ am Eidelstedter Weg sowie die „Kita Sonnensegler“ in Krupunder sind entstanden, zudem wurden Krippenhäuser an die bestehenden Kitas Lotte Lemke sowie die Kita Bickbargen angebaut, außerdem eine Sanierung mit Anbau an der Grundschule Bickbargen begonnen.

Bei der Suche nach einem optimalen Bildungs-  und Betreuungsangebot für Kinder stehen Sorgeberechtigte in Halstenbek einem komplexen Angebot gegenüber. Insbesondere berufstätige Alleinerziehende sowie Familien mit zwei berufstätigen Elternteilen sind auf eine verlässliche Struktur angewiesen. Erstmals erhält man seit Februar 2018 einen übersichtlichen und informativen Überblick auf der Homepage der Gemeinde Halstenbek.

In den vergangenen fünf Jahren hat die Gemeinde unter Mitwirkung der Grünen intensiv in die Bildung und Betreuung von Kindern investiert. Das war dringend erforderlich, doch wir sind lange noch nicht zufrieden, denn bei fehlenden knapp 100 Krippenplätzen für unter dreijährige Kinder müssen wir diese zeitnah schaffen und uns auch hier für ein bedarfsdeckendes  hochwertiges pädagogisches Angebot einsetzen.

Welche Angebote gibt es für welche Altersgruppen? 

Für Kinder von 0- 6 Jahren werden Bildungs- und Betreuungsangebote  in den Kitas über ganz Halstenbek verteilt mit einem breiten Spektrum an unterschiedlichen pädagogischen Konzepten angeboten. Eine weitere Betreuungsmöglichkeit besteht bei den qualifizierten Tagesmüttern über die Tagespflege, die über die Familienbildungsstätte Pinneberg vermittelt werden.

Ab dem Grundschulalter können Kinder außerhalb der eigentlichen Schulzeiten an unterschiedlichen Bildungsangeboten direkt an den Schulen teilnehmen.

In Krupunder existiert für Grundschulkinder bereits seit August 2005 die „Offene Ganztagsgrundschule Bickbargen“ mit einem flexiblen Kombinationsangebot aus Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und einem Kursangebot am Nachmittag.  Neu ab Sommer 2018:  die Angebote sind einzeln buchbar.  Außerdem ist eine hälftige Ferienbetreuung in den Frühjahres-, Sommer- und Herbstferien möglich.

Des Weiteren kann ein Grundschulkind in Krupunder eine Hortgruppe mit Früh- und/ oder Spätdienst entweder in der Kita Bickbargen oder in der Kita Sonnensegler besuchen. Der Besuch einer Hortgruppe kann mit den Angeboten des offenen Ganztagsangebots der Grundschule Bickbargen kombiniert gebucht werden.

In Halstenbek-Ort können an der „Grund- und Gemeinschaftschule an der Bek“ Grundschulkinder am offenen Ganztag (OGTS) aus einem einzeln zu buchenden Angebot aus Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Kursangebot wählen.  Es gibt eine hälftige Ferienbetreuung in allen Ferien, inklusive Weihnachtsferien.

Das Angebot  „Betreute Grundschule“  für Grundschulkinder endet nach der 3. Klasse. Es wird angeboten durch die evangelische Kirche in Räumen der Grund- und Gemeinschaftsschule und einem Pavillon, buchbar mit Früh- und/ oder Spätdienst. Ferienzeiten können durch die „Betreute Grundschule“ abgedeckt werden. Die „Betreute Grundschule“ ist mit dem offenen Ganztag der Grund- und Gemeinschaftsschule kombinierbar.

Ab dem Wechsel der Kinder in die 5. Klasse werden inzwischen bis zur 10. Klasse sowohl in Krupunder am „Wolfgang-  Borchert- Gymnasium“ als auch an der „Grund- und Gemeinschaftsschule an der Bek“ in Halstenbek- Ort ein offenes Ganztagsangebot mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Kursen angeboten. Die Ferienbetreuung wird hälftig zu allen Ferien organisiert.

Erreichen konnten wir inzwischen, dass die Schließzeiten in den Sommerferien mit allen Betreuungseinrichtungen abgesprochen sind, die keine ganzjährige Öffnung vorhalten.

Die Kita Regenbogen, Kita DRK und die Kita Erlöserkirche haben ganzjährig geöffnet und schließen lediglich zwischen Weihnachten und Neujahr.

Die Kita AWO Lotte Lemke, die kommunalen Kindertagesstätten, der OGT der Grund-und Gemeinschaftsschule und des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums und die OGTS Bickbargen werden in den ersten drei Wochen der Sommerferien schließen.

Ziele der Grünen

Bei aktuell nahezu 100 fehlenden Krippenplätzen in Halstenbek müssen wir Grüne unser bisheriges intensives Engagement zur Erweiterung unseres Bildungsangebotes engagiert fortsetzen. Wir drängen auf eine Sanierung der Kita Erlöserkirche mit der Erweiterung um eine Krippe und setzen darauf, dass es endlich eine Lösung gemeinsam mit der Kirche gibt. Zusätzlich werden wir uns dafür stark machen, die fehlenden Krippenplätze zu schaffen.  Den Bedarf an Elementarplätzen können wir mit unseren Kita- Neubauten und -Erweiterungen inzwischen decken.

Wir werden uns auch für eine stärkere Vernetzung zwischen Hort, OGTS, betreuter Grundschule und Vereinen einsetzen und diskutieren, wie wir diese in ein Gesamtkonzept einbinden können.

Gute Politik gemeinsam mit Ihnen

Viele aktive Grüne sind über das Thema Bildungs- und Betreuungsangebote zu uns gekommen – und sind dabei geblieben. Wir haben das Angebot in Halstenbek inzwischen schon gut ausgebaut. Aber es gibt noch viel zu tun, um es optimal aufzustellen.

Dazu brauchen wir Sie und Ihre Anregungen und Kritik!

Barbara Burton, Ines Strehlau, Kathleen Unterspann, Andrea Unteutsch

Neuste Artikel

Familien entlasten: Perspektiven für die Nachschulische Betreuung

LEAVE NO ONE BEHIND

Anradeln STADTRADELN

es ist angeradelt…

Ähnliche Artikel