Friseur

Voller Erfolg bei MarktTreff und Kreisverkehr

In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Bauleitplanung, Kleingarten hatten unsere Anträge, einen Kreisverkehr an der Kreuzung L 107 / K 11 / Bürgermeister-Tesch-Straße zu errichten und der Betreiberin des Friseursalons am Markttreff die Möglichkeit einzuräumen, ihre Geschäftsräume zu erweitern, beide Erfolg.

Wir setzen uns für einen Kreisverkehr ein, um die Straßenquerung insbesondere für Kinder zum Jugendraum sicherer zu machen und um im Zuge des Neubaugebietes (B-Plan Nr. 22) den Verkehrsfluss an der Kreuzung zu verbessern. Mit einer leichten Änderung der Formulierung wurde unser Antrag einstimmig vom Ausschuss angenommen. So soll der Kreisverkehr nun parallel zum Neubaugebiet geplant und umgesetzt werden.

Der Friseursalon am Markttreff ist ein wichtiges Gewerbe und ein zentraler Arbeitgeber bei uns im Ort. Daher setzen wir uns dafür ein, der Forderung nach einer Geschäftsraumerweiterung nachzukommen. Wir wollen der Betreiberin die Möglichkeit geben, privat anzubauen. Die Gemeinde als Bauherrin befürworten wir nicht, da sich unsere Gemeinde so mehr verschulden würde. Dies wurde so mit den Stimmen unserer Fraktion und der Fraktion der SPD angenommen, die CDU stimmte dagegen.

Neuste Artikel

Familien entlasten: Perspektiven für die Nachschulische Betreuung

LEAVE NO ONE BEHIND

Anradeln STADTRADELN

es ist angeradelt…

Ähnliche Artikel