Landratswahl

Wir gratulieren der neuen Landrätin

„Wir gratulieren der neuen Landrätin Elfi Heesch“

Pinneberg, 27.08.2020. Die Wahl eines Landrates ist eine der wichtigsten Entscheidungen des Pinneberger Kreistages. Fraktionsvorsitzender Thomas Giese ist zufrieden über den Ausgang: „Wir freuen uns natürlich über das Wahlergebnis. Mit Frau Heesch haben wir eine überaus kompetente neue Landrätin für den Kreis Pinneberg gewinnen können. Sie hat mit ihrer Bewerbung und ihrer persönlichen Vorstellung unsere Fraktion überzeugt, sie wird den Kreis und die Kreisverwaltung nach vorne bringen, davon bin ich überzeugt.” Dennoch war die Landratswahl am Mittwoch auch eine harte Probe für die Mehrheitsbildung des Pinneberger Kreistages. 17 Kandidat*innen, viele von ihnen hoch qualifizierte und erfahrene Leitungskräfte, machten die Entscheidung schwer. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen, die sich 5 Kandidat*inen zum Gespräch eingeladen hatte, hatte sich im gemeinsamen Beschluss auf die Potsdamerin Elfi Heesch festgelegt. Da auch SPD und Linke Frau Heesch unterstützten, hoffte man auf ein Zugeständnis anderer Parteien, auch wenn mit den Kandidaten Uffelmann und Carstens Mitglieder CDU zur Wahl standen. „Eine unabhängige Kandidatin war uns lieber. Denn die Herausforderungen der kommenden Jahre brauchen eine teamfähige und fachlich starke Führung, die in alle Richtungen arbeitet und alle mitnimmt.“, sagt Nadine Mai, jugendpolitische Sprecherin der Fraktion. Und ergänzt: „Eine knappe rechts-konservative Mehrheit der CDU, FDP, Freien Abgeordneten und AFD wäre ein schlechtes Signal an die Bürger*innen und für uns Abgeordnete fatal gewesen“

Dass das Geschlecht – wie bei der SPD – den Ausschlag gegeben hätte, weisen die GRÜNEN von sich, so die zweite stellvertretende Kreispräsidentin Sabine Schaefer-Manietzki: „Es Zeit ist für eine Frau an der Spitze der Kreisverwaltung, das ist richtig. Aber wir sind offen an diese Frage herangegangen.  Äußerungen „eine Quotenfrau“ sei gewählt worden, sind schlicht nicht richtig. Frau Heesch hat ein taffes Auftreten, kennt verschiedene Strukturen der Verwaltung von Stadtverwaltung bis Landesministerium, ist Juristin und hat Ideen für einen zukunftssicheren Kreis Pinneberg. Hier ist die Beste von allen Kandidaten und Kandidatinnen gewählt worden.”

Auch der Kreisvorstand der GRÜNEN begrüßte den Wahlausgang: „Wir freuen uns über die Wahl und sind überzeugt Frau Heesch bringt alles mit, um die vielfältigen Herausforderungen, die eine moderne Verwaltung heutzutage zu bewältigen hat, erfolgreich anzugehen“, so Sprecher Jens Herrndorff.

.

 

 

 

 

Bündnis 90/Die Grünen  Kreistagsfraktion Pinneberg

Neuste Artikel

Grüner Parteitag 2020

Zum Grünen Grundsatzprogramm 2020

Neubau OEK Ortsentwicklungskonzept

Neubau auf der “Lohmannwiese”

Kultur im Kreishaushalt

Kulturschaffende im Haushalt fördern

Ähnliche Artikel