AnträgeEnergiewendeHalstenbek

Frischer Wind für Solarenergie

02.06.2021

Eigentlich sind sich alle Beteiligten in Politik und Verwaltung einig, dass die Solarenergie in unserer Gemeinde ausgebaut werden soll, auf privaten, aber vor allem auch auf öffentlichen Grundstücken und Gebäuden. Auf Seiten der Verwaltung tut sich allerdings wenig in Richtung einer Umsetzung dieser Vorhaben.
Inzwischen haben Halstenbeker Bürgerinnen und Bürger sogar schon eine Solarinitiative gegründet, die in Form einer Energiegenossenschaft das Thema Solarenergie fördern und vorantreiben will, indem sie Photovoltaikanlagen, im ersten Schritt auf öffentlichen Gebäuden in Halstenbek, installiert und betreibt. Dabei können sich die BürgerInnen an der Genossenschaft besteiligen.

Wir Grünen unterstützen dieses Anliegen und bringen deshalb Anträge in die Gemeindevertretung für zwei konkrete Vorhaben ein:

  • Mehrfache Hinweise in Richtung Verwaltung auf Teilnahme an einem landesweit ausgeschriebenen Solarwettbewerb blieben bisher leider ohne Reaktion. Nun läuft die Frist zur Beteiligung ab. Unser Antrag zur GV ist die letzte Gelegenheit.
  • Die Verwaltung verzögert ohne erkennbare Notwendigkeit die im Bauausschuss beschlossene Zusammenarbeit mit der Solarinitiative, durch die eine Installation und Inbetriebnahme einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des WoBo Gymnasiums vorangetrieben werden soll. Mit Hilfe unseres Antrags soll die Verwaltung nun zu einer möglichst verbindlichen Absichtserklärung zur Realisierung dieses Projekts aufgefordert werden.

Wir werden an dieser Stelle darüber berichten, ob wir für unsere Anträge die notwendige Zustimmung in der Gemeindevertretung erreichen konnten.

Neuste Artikel

Folgen für Kinder und Jugendliche mildern

Gender Gleichstellung Kreistag

Kreistagsrede zum CDU-Antrag Genderverbot

Gleichstellung Gender Kreistag Pinneberg

Die Debatte spaltet, nicht das Sternchen

Ähnliche Artikel