FamilienpolitikHalstenbek

Grüne Familienpolitik in Halstenbek

Mit Rückenwind einer Grünen Bundesregierung werden wir auch hier in Halstenbek den Menschen den Rücken stärken und die Familie dort leben, wo Menschen füreinander da sein wollen.

Eine gesetzlich verankerte Wahlarbeitszeit zwischen 30 und 40 Stunden ermöglicht Zeit für Andere.

Eine Kindergrundsicherung ermöglicht Geld für das Aufwachsen von Kindern.

Und eine Erweiterung des Familienrechtes ermöglicht Verantwortung über die Ehe und leibliche Elternschaft hinaus, so das Familie dort sein kann, wo Menschen für andere Verantwortung übernehmen.

 

Familie ist, wo Menschen füreinander da sind

Auch hier in Halstenbek wurden in der Corona-Pandemie viele Familie alleine gelassen: Familien, in denen beide Elternteil arbeiten und nun Kinder zuhause zu betreuen hatten; Familien, in denen die Eltern nicht gemeinsam leben, aber sich gemeinsam um die Kinder kümmern, wurde der Kontakt erschwert; Alleinerziehende mussten oftmals ihr Einkommen weiter reduzieren, um Kinder zuhause zu betreuen.

Wir wollen faire Chancen für alle:

Mehr Freiraum für die Familie

Jede*r soll flexibler über seine Arbeitszeit bestimmen können bei einer Wahlarbeitszeit zwischen 30 und 40 Stunden mit flexiblem Arbeitszeitkorridor:

  • Familien mit Kindern, um Anforderungen von Beruf,  Schule und außerschulischen Aktivitäten unter einen Hut zu bringen
  • Haushalte, in denen eine Person gepflegt wird oder besonderer Fürsorge bedarf
  • Menschen, die sich einer besonderen Aufgabe oder einem Hobby ausgiebig zuwenden wollen.
Jedes Kind verdient unsere Unterstützung

Für jedes Kind eine Kindergrundsicherung. So dass auch jedes Kind mitkommen kann auf einen Kita-Ausflug oder ins Freibad, zur Musikschule oder zu einem anderen Hobby, das es mit Herz und Begeisterung ausfüllt. Mit der Kindergrundsicherung bekommt jedes Kind einen festen Garantie-Betrag, Kinder in Familien mit geringen oder gar keinem Einkommen bekommen zusätzlich noch einen GarantiePlus-Betrag.

Absicherung für alle Familienformen

Ob Patchwork-, Stief- oder Regenbogenfamilie – Familien sind vielfältig und diese Vielfalt muss ein modernes Familienrecht auch abbilden. Wer sich verantwortlich für ein Kind fühlt, soll diese Verantwortung auch rechtlich abgesichert tragen können: Zum Beispiel als Ansprechpartner für Erzieher und Lehrer oder als Begleiter und Helfer bei wichtigen Lebensschritten. Dafür soll das „kleine Sorgerecht“ hin zu einer elterlichen Mitverantwortung ausgebaut werden: Auf Antrag beim Jugendamt kann es auf bis zu zwei weitere Erwachsene übertragen werden.

 

Familie ist, wo Menschen füreinander da sind

Verantwortung wird nicht nur da füreinander übernommen, wo Kinder sind. Mit dem Pakt für das Zusammenleben wird eine neue Rechtsform geschaffen, die das Zusammenleben zweier Menschen, die füreinander Verantwortung übernehmen, unabhängig von der Ehe rechtlich absichert.

Neuste Artikel

Grüne Jugend

Grüne Jugend Kreis Pinneberg hat einen neuen Vorstand gewählt

Ähnliche Artikel