Utas Eck – Februar 2022

Nun ist schon der erste Monat des neuen Jahres vorbei und wir merken ganz deutlich, dass die Tage länger werden. Das ist doch ein schönes Gefühl, auch wenn die Sonne sich noch sehr! bedeckt hält. Schnee und Eiseskälte werden wir wohl nicht mehr bekommen (gut für die Heizkosten, schlecht für die Natur).

Diese milden Winter sind auch eine Folge des Klimawandels. Der Jetstream meandert und der Golfstrom wird langsamer und verändert die Ozeantemperaturen.

Um die Erderwärmung zu stoppen und das Pariser Abkommen von 2015 zu erreichen, müssen wir große Mengen CO2 einsparen.

Aber wie? Und was kann ich dazu beitragen?

Ein Faktor ist die Viehzucht/Massentierhaltung. Die Viehzucht trägt mit ihren CO2/Methan Ausstoß mehr zur Erderwärmung bei als der Autoverkehr. Vegetarier (mit wenig bis gar keinen tierischen Produkten) sparen jeden Tag ca. 9kg CO2.

Das sind in einem Jahr 9 kg x 365 = 3285 kg ~ 3,3 Tonnen CO2, die JEDER einsparen kann!

Ganz auf Fleisch zu verzichten fällt vielen sehr schwer. Aber muss es jeden Tag sein?
Es gab mal Zeiten, da sprach man vom „Sonntagsbraten“! Wäre doch ein Anfang.

Übermäßiger Konsum von Fleisch und tierischen Produkten(besonders Schwein, Innereien, Rindfleisch, Thunfisch, Eier, Butter) führt zu Ablagerungen der Arachidonsäure in den Gelenken. Diese Säure ist entzündungsfördernd und begünstigt Arthrose, Gicht und Rheuma. Gesünder und gelenkschonender sind Linolsäure aus Nüssen, Sonnenblumenkernen/Öl.

2 Teelöffel Leinöl pro Tag sind eine gute Versorgung.

Damit jeder lecker ohne Fleisch kochen kann, folgt ein super Rezept. Ausprobiert und von vielen für gut befunden.
Gewürze kann man nach eigenem Geschmack verwenden.

Rezept des Monats

Kichererbsen Spinat Eintopf

Zutaten für 4 Personen

  • 400-450g TK Blattspinat ( wenn es frischen Spinat gibt, geht auch)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 große Tomaten oder stückige Tomaten aus der Dose(1/2 Dose)
  • 400g Kichererbsen, (Dose) gut abgetropft
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 Esslöffel Öl
  • Paprikapulver, Salz, Koreanderblätter, Chiliflocken

Zubereitung

  1. Den Blattspinat auftauen und gut ausdrücken.
  2. Die Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer klein schneiden.
  3. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in dem Öl glasig anbraten.
  4. Die Tomaten, den Spinat und die Kokosmilch hinzugeben, würzen, gut umrühren und ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  5. Dann die Kichererbsen hinzufügen, abschmecken und durchziehen lassen.
  6. Mit Chiliflocken je nach Bedarf würzen.

Übrigens: scharf essen bringt den Kreislauf in Schwung und mobilisiert sämtliche Verdauungssäfte:-)

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Neuste Artikel

BauenBönningstedtWohnen

Bauprojekte im Dorf

Regenbogenflagge mit der weißen Aufschrift "Pride Month 2022", dunkelgrüner Farbschleier am linken Rand, oben links eine weiße stilisierte Sonnenblume.

53 Jahre Stonewall Riot – der Kampf für queere Gleichberechtigung geht weiter!

Bus 395HaslohMobilitätÖPNV

Einweihung der Linie 395 durch Hasloh

Ähnliche Artikel