Keine Trasse durch die Marsch!

Aus aktuellem Anlass hat der Kreisvorstand von Bündnis 90/Die Grünen am Mittwoch, 10.07.2019 eine Gesprächsrunde zur Planung eines LNG Terminals in Brunsbüttel einberufen. Für die Kreisgrünen ist klar: Eine Trasse durch die Marsch wäre der falsche Weg.

Grüne Mitglieder aus den Marsch-Gemeinden, dem Kreisvorstand, dem Kreistag sowie Bernd Voß (MdL) und Landesvorsitzende Ann-Kathrin Tranziska teilen die Sorgen und Kritik der betroffenen Gemeindevorsteher und Landwirt*innen sowie des Wasser- und Bodenverbandes und der ARGE Umweltschutz Haseldorfer Marsch, Hetlingen e.V. an einer Gasleitung durch das Marschland. Neben einer wirtschaftlichen, technischen und risikobezogenen Prüfung des Vorhabens, die BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein voranbringen werden, brauchen wir aber auch eine ehrliche und fundierte Debatte über die richtigen Techniken und Wege zur Energiewende. Vor Ort werden wir Transparenz im Verfahren und eine Absicherung der betroffenen Höfe und der Flächen einfordern... denn - das wurde deutlich - der Marsch, der Elbe und den Menschen hier - wird bereits sehr viel abverlangt.

Die ganze Pressemittelung lesen Sie hier

Bürgermeisterwahl Elmshorn

Motivierte Wahlkämpfer*innen: Sven Herrmann (Fraktionsvorsitzender Elmshorn), Tafin Ahsbahs (Bürgermeisterkandidat), Ann-Kathrin Tranziska (Landesvorsitzende Schleswig Holstein)
Ihr Bürgermeisterkandidat für Elmshorn: Tafin Ahsbahs

 

Mitgliederversammlung votiert für Tafin Ahsbahs als Grünen Bürgermeisterkandidaten in Elmshorn.

Mit einem einstimmigen Votum schicken die Grünen einen eigenen Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 15.09.  ins Rennen. Er heißt Tafin Ahsbahs und ist 31 Jahre alt. Obwohl er zur Zeit in Pinneberg Ratsherr ist, kennt er Elmshorn sehr gut. Er ist hier bei uns aufgewachsen und war in seiner Jugend bereits im Kinder- und Jugendbeirat aktiv.

Dass er Verantwortung übernehmen kann, hat er schon häufig bewiesen. Der staatlich geprüfter Holztechniker und vorher gelernte Tischler, arbeitet zur Zeit als Projektleiter für Hochbauprojekte in einem Hamburger Unternehmen. In den kommenden Wochen heißt es Ärmel hochkrempeln, damit der Weg ins Rathaus gelingt.

Ein ausführliches Zeitungs-Interview mit Tafin könnt ihr hier lesen!

Unterstützung für Tafin bitte hier anmelden ahsbahs(at)posteo.de

#ideenfuerelmshorn

Tafin auf Facebook

KMV der Grünen berät über Verkehrswende und Seilbahn-Antrag

Selten sind die Wellen für einen Antrag auf einer Grünen Kreismitgliederversammlung so hoch geschlagen: Ratsherr Dieter Schott aus Pinneberg möchte, dass eine Seilbahn-Verbindung als Alternative Verkehrsform im Kreis Pinneberg geprüft wird, insbesondere gegenüber dem dritten Gleis. Weitere Mitglieder haben sich für eine Prüfung von Tornesch nach Uetersen ausgesprochen.

Der Beschluss der Kreismitgliederversammlung vom 06.06.2019 zur Seilbahn lautet wie folgt:

"Es soll auf dem LP darüber abgestimmt werden, dass eine Machbarkeitsstudie vorgenommen wird und zwar für die Sinnhaftigkeit von Seilbahntrassen alternativ zu Straßen oder auch Eisenbahnstrecken. ÖPNV-Knotenpunkte könnten so mit einem elektrischen, leisen, CO2-neutralen System entlastet werden. Seilbahnen sollten als eine klimafreundliche Alternative in Verkehrskonzepte eingebracht werden."


In einem weiteren Antrag fordert die Kreistagsfraktion Pinneberg stärkere Maßnahmen für eine Verkehrswende in Schleswig Holstein. Der Antrag soll auf dem nächsten Landesparteitag eingebracht werden. Den Antrag findet ihr hier.

Artikel:

Elmshorner Nachrichten

Hamburger Abendblatt

RTL.nord

Die Diskussion und Abstimmung zu den Vorschlägen findet ihr in diesem Pressebericht

Klimaschutz vorn: Wir feiern unser EU-Wahlergebnis im Kreis Pinneberg!


 

 

Wir sind begeistert über den großen Zuspruch für das mit 28,9 % bislang stärkste Wahlergebnis des Grünen Kreisverbandes bei einer bundesweiten Wahl. Ein herzlicher Dank geht an alle Wähler*innen, die unserer Partei ihr Vertrauen geschenkt haben.

Kreisvorstandssprecherin Gertrud Borgmeyer sagt zu diesem Erfolg: „Der Erfolg der Grünen Partei im Kreis Pinneberg übersteigt unsere Erwartungen. In ganz Schleswig Holstein und bundesweit haben die Bürger*innen unsere zentralen Forderungen beim Klima- und Naturschutz mehr Nachdruck verliehen. Das ist ein großer Ansporn für uns! Aber auch die hohe Wahlbeteiligung hat uns sehr gefreut: Denn das ist ein Bekenntnis zur Demokratie und zu Europa.“

Die Kreisgrünen sehen auch ihr klares Bekenntnis zu ihren Kernthemen im Wahlkampf bestätigt. So ergänzt Christine Herde-Hitziger vom Kreisvorstand: „Klima- und Umweltschutz und die Verteidigung der Menschenrechte gaben den Ausschlag und sind endlich an die Spitze gewählt worden, die Grünen sind belohnt worden für ihr hartnäckiges, langjähriges Engagement auf allen Ebenen. Auch die Jugend hat den Ausschlag gegeben, „Fridays for future“ setzte die richtigen Signale.“

Wir sind dabei: Pinneberg PRIDE 2019

Am 17. Mai 1990 beschloss die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität von der Liste psychischer Krankheiten zu streichen.

Daraufhin wurde der 17. Mai zum Internationalen Tag gegen Homophobie ausgerufen.

Erstmals fand der Marsch auch in Pinneberg statt!

Bienen würden die GRÜNEN wählen!

Infostand mit der Grünen Bundestagsabgeordneten Dr. Ingrid Nestle und Aktionen zu Bienen und Artenschutz 

am 18. Mai 2019 ab 9:30 Uhr in der Klinkerstraße 89 (vor der Bäckerei Eggers) in Moorrege.

Neben dem Austausch mit der Bundestagsabgeordneten gibt es ein Kinderangebot sowie die Möglichkeit mit einem Bienen-Experten ins Gespräch zu kommen. Um 11 Uhr findet zudem eine Führung im nur wenige Meter entfernten Bienenmuseum Moorrege statt. 

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch und wie immer gilt: Weitersagen und Bekannte, Familie und Freunde mitbringen.

 

Claudia Roth auf der Kulturmesse Elmshorn

 

Das Recht auf freie Meinungsäußerung, die Vielfalt und die Freiheit der Kunst in Europa sind in Gefahr. Rechtsnationale Regierungen in Österreich, Ungarn und Polen versuchen bereits, mit einer Politik der nationalen Abschottung die Kreativszene für ihre Zwecke einzuspannen. Für die GRÜNE Spitzenpolitikerin Claudia Roth ein Grund mehr, die EUROPAWAHL auch zu einer Richtungswahl für die Meinungs- und Kunstfreiheit in Europa zu machen.

Anlässlich der Veröffentlichung der Brüsseler Erklärung im Juli 2018, sagte Claudia Roth unter anderem: „Politik hat Kunst nicht zu beurteilen und darf sie nicht instrumentalisieren. Vielmehr sollte Politik der Kunst den Rücken freihalten. Wir vertrauen auf die Stärke der Kunst und die kulturelle Vielfalt in Europa. Kultur entsteht durch Austausch, nicht durch Abschottung.“

Für die Kreisgrünen in Pinneberg und den Ortsverband Elmshorn sind Projekte und Initiativen wie die Kulturmesse ebenfalls ein wichtiger Faktor für diese Auseinandersetzung. Denn sie betonen den hohen Stellenwert, den die Kultur in einer freien Gesellschaft besitzt.

 

 

Wahlkampfauftakt zur EU-Parlamentswahl

Liebe Interessierte,

wir laden Euch herzlich zu einem spannenden Abend zum Thema MUT und VISIONEN für EUROPA mit Terry Reintke, die für die Grüne EU-Fraktion unter anderem die Bereiche Regionalentwicklung und Sozialpolitik betreut und nun auf Platz 3 der Grünen Wahlliste kandidiert, und unserem Schleswig Holsteinischen Kandidaten Rasmus Andresen ein.
Beide kämpfen für ein fortschrittliches und gerechtes Europa und freuen sich auf neue Impulse, Fragen und Eure Unterstützung.

Denn: Ja, wir GRÜNE brennen für Europa! Aber wir müssen auch zeigen, dass wir die EU noch besser machen können und müssen: Beim Natur- und Klimaschutz, beim Handel, der Steuerpolitik, den Bildungs- und Startchancen für junge Menschen und bei einer gemeinsamen, für Menschenrechte und Frieden eintretenden Außenpolitik: Denn nur so können wir Menschen wieder für die Europäische Union begeistern und den EU-Skeptiker*innen wirksam den Wind aus den Segeln nehmen.

Machen wir ein gemeinsames Erfolgserlebnis aus der Europawahl. Es wird sich lohnen! KOMMT, WIR BAUEN DAS NEUES EUROPA. Seid dabei!

am Donnerstag, 25.04.2019, um 19.00 Uhr

im JUKS, Osterbrooksweg 25, Schenefeld

 

Mit europäischen Grüßen, der Grüne Kreisverband Pinneberg

 

www.gruene-pi.de

Ein gelungener Frühlingsempfang

Unser grüner Frühlingsempfang wurde trotz des tristen und teils stürmischen Wetters sehr gut besucht. Es kamen rund hundertzwanzig Mitglieder und Gäste in das Elmshorner Kranhaus. Nach einer ausführlichen Begrüßung durch Kreisvorstandssprecherin Gertrud Borgmeyer, gab uns Sven Herrmann, seit Ende 2018 neuer Fraktionsvorsitzender der Grünen Stadtratsfraktion Elmshorn, einen kurzen Überblick über die Geschichte des Kranhauses und schlug dabei Brücken in die Gegenwart.

Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von MdB Cem Özdemir. Mit seiner Rede konnte er auch die letzten Zweifler davon überzeugen, wie wichtig und in ihrer Auswirkung weitreichend die anstehende Europawahl ist. Danach konnten die Gäste mit Cem ins Gespräch kommen und persönliche Fragen stellen.

Ein herzlicher Dank geht an das Almcuisine für das hervorragende Catering, an die musikalische Darbietung von Amber Breunis und den Freundeskreis Knechtsche Hallen – Keimzelle Kranhaus e.V. 

Nach oben

 

Internationaler Frauentag am 08.03.2019

Starke Botschaften für Starke Frauen: Die Grüne Jugend und die GRÜNEN im Kreis Pinneberg zeigen Präsenz: Danke liebe Pinneberger Frauen, für die vielen guten Gespräche und eure Geschichten!

GRÜNE auf Erfolgskurs: Mehr Mandate und in vier Gemeinden erstmals dabei!

Die Ergebnisse der Kommunalwahl zeigen: Unsere GRÜNEN im Kreis Pinneberg sind auf dem richtigen Weg!

Mit einem Endergebnis von 18,3 Prozent haben wir als Bündnis 90/Die Grünen gegenüber 2013 noch einmal um 2,7 Prozentpunkte zugelegt und im Kreistag drei neue Mandate errungen.

In vielen Gemeinden liegen wir deutlich über dem Landes-Ergebnis der Partei und können obendrein einige überragende Resultate verzeichnen. Eine kleine Sensation gelang in Schenefeld: Dort sind wir mit 28 Prozent in Zukunft die stärkste Partei. In Halstenbek sah es mit 28% ähnlich positiv aus. In Heidgraben, Holm, Klein Nordende und Kummerfeld standen wir erstmals auf dem Wahlzettel: In Holm gab es aus dem Stand über 25%, in Kummerfeld erzielte Liste aus GRÜNEN und Unabhängigen gleich 28,6 Prozent!

Wir danken EUCH, den Kandidat*innen, den Helfer*innen für euren Einsatz und den Wähler*innen für ihr Vertrauen!

Zur Pressemitteilung geht es hier

Die GRÜNEN Ergebnisse

Unsere Wahlsieger-Fotogalerie (to be continued)

DARUM GRÜN: Robert Habeck zu Besuch im Kreis Pinneberg!

Er ist einer der beliebtesten Politiker Deutschlands und hat unseren Kreis beim Wahlkampf unterstützt:

Hier ein paar Eindrücke vom Abend in Schenefeld

Hier geht*s zur Pressemitteilung

Ann-Kathrin Tranziska ist neue Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen // Pinnebergerin setzt auf den großen Schulterschluss aller Parteiebenen    Mehr »

Moin und ein dickes DANKE an alle Wähler*innen und Wahlhelfer*innen   Mehr »

"Klarer Kurs"

 

Wir trauern um Helmuth Kruse

Du hast den Kurs gehalten bis zum Schluss.

Für uns bist Du ein Vorbild, wir vermissen Dich.

 

Verstorben am 4.April 2017

 

 

   Mehr »

Kreis-Grüne stellen Weichen für die Landtagswahl

Bündnis90/Die Grünen nominieren Direktkandidaten für 2017 Pinneberg   Mehr »

Bündnis90/Die Grünen kritisieren Regio Kliniken für Pläne zur Schließung ihrer Heime in Elmshorn und Kummerfeld

Pressemitteilung - Pinneberg, 4. September 2016. „Das ist nun die Quittung für die verfehlte Gesundheitspolitik von CDU und FDP, die 2009 den Verkauf der Regio Kliniken an den Sana-Konzern eingefädelt haben!“ Thomas Giese ist ebenso wütend wie entsetzt über die drohende Schließung der Alten- und Pflegeheime in Elmshorn und Kummerfeld.

 

Opens external link in new windowWeiterlesen


 

   Mehr »

News - Wir wollen trotz der Nähe zu Hamburg eine "Fahrgemeinschaft" mit dem ÖPNV zur Demo am 17.09.2016 bilden.

Opens external link in new windowWeiterlesen

 


 

   Mehr »

Kreis-Grüne wollen Gebühren für Krippen- und Kita-Plätze senken.

Antrag für neue Sozialstaffel-Richtwerte im Jugendhilfe-Ausschuss des Kreises Pinneberg.

 

Pressemitteilung - Pinneberg, 17. Juli 2016. „Die Gebühren für Kita- und Krippenplätze im Kreis Pinneberg müssen endlich auf ein Niveau gesenkt werden, das dem landesweiten Durchschnitt in Schleswig-Holstein entspricht“, fordert Thomas Giese, Vorsitzender der Kreistags-Fraktion von Bündnis90/Die Grünen.

Opens external link in new windowWeiterlesen

 


 

 

   Mehr »

Divestment: Rasmus Andresen, finanzpolitischer Sprecher Bündnis90/Die Grünen diskutiert in Pinneberg über zukunftsweisende Investitions-Strategien

 

Pressemitteilung - Pinneberg, 14. April 2016. Die Zukunft unserer Energieversorgung und unseres Planeten liegt in den regenerativen Energien: Von den Grünen schon seit ihrer Gründung gefordert, setzt sich diese Erkenntnis zumindest in Deutschland nun auch bei anderen Parteien durch.

Opens external link in new windowWeiterlesen


 

   Mehr »

URL:http://www.gruene-pi.de/home/